Home » Beitrag veröffentlicht von Lasse Tiedje

Archiv des Autors: Lasse Tiedje

Überraschungslehrgang zum 50. Geburtstag des Aikido Trainers Oliver Tiedje

Zu Ehren des 50. Geburtstags des Aikido-Trainers Oliver Tiedje gab es am vergangenen Freitag einen Überraschungslehrgang mit aktuellen und alten Weggefährten. Das Training begann ganz normal um 18:00 Uhr mit den Kindern und Jugendlichen. Mattenaufbauen und ein ordentliches Aufwärmprogramm bildeten den Beginn eines Trainingsabend wie er jeden Freitag stattfindet. Trainer Mark Koehler leitete das Training bis sich nach ca. 10 Minuten die Tür öffnete und nach und nach die Aikidoka der Erwachsenengruppe, verstärkt durch den Bundestrainer Martin Glutsch (7. Dan) und seiner Ehefrau Gabi (3. Dan) aus Böblingen erschienen. Sogar internationale Gäste, Weggefährten und Freunde, betraten das Dojo. Oliver Tiedje staunte nicht schlecht, brauchte etwas Zeit, das Auftauchen der verschiedenen Aikidofreunde zu verarbeiten und war schließlich überwältigt. Trainer Mark Koehler gab, nach einer kurzen Vorstellung und Erklärung für die auch überraschten Kinder und Jugendlichen, das Training an Martin Glutsch ab. Mit sehr herzlichen Worten und einem Augenzwinkern zauberte er eine einladende und herzliche Atmosphäre auf die Matte. Einem Lehrgang angemessen wurden unterschiedliche Techniken geübt. Erwachsene und Kinder trainierten gemeinsam, lernten miteinander und voneinander. Mit 20 Aikidoka war die Matte gut besucht und es kam eine wunderbare Lehrgangsstimmung auf. Als Abschluss des Trainings wurde einer alten Tradition gefolgt: Jeder Teilnehmer durfte das Geburtstagskind einmal mit einer Technik auf die Matte werfen.
Wieder hat sich gezeigt, Aikido ist so viel mehr als nur ein Sport. Aikido verbindet Menschen.